Personal-Point bietet Ihnen folgende Online-Coachings, Online-Trainings, Online-Webinare, E-Learning, Online-Assessment-Center an

Die Führungskräfte und Mitarbeiter haben Zeit sich weiterzubilden, dürfen sich jedoch nicht als Gruppe treffen? Jetzt sind kreative Wege der Personalentwicklung und Potentialerkennung gefordert. Personal-point hat bereits 2015 Webinare durchgeführt oder diese mit Präsenzseminaren verbunden (Blended Learning). Wir kennen die Chancen aber auch die Grenzen von Online-Angeboten. Dies ist in die folgenden Angebote eingeflossen. Die meisten unserer Kunden wissen den persönlichen Kontakt zu schätzen und vermeiden die eher als kühl und distanziert wahrgenommene digitale Online-Welt. COVID19, Corona macht es nötig und in vielen Firmen auch möglich. Statt keine Weiterbildung und Potentialerkennung gibt es nun „zumindest“ Online-Angebote für die Mitarbeiter und Führungskräfte. Hierzu haben wir unsere Angebote online-fähig gemacht. Die persönliche, humorvolle, professionelle, praxistaugliche Handschrift wird dabei nicht verloren gehen. Versprochen!

9-Module Online-Programm: Balance halten in schweren Zeiten

Mit dem 9-Module Online-Programm lernen Sie die Wirksamkeit jahrtausendalter Methoden wie Meditation, Imagination, Herzintelligenz als Mittel gegen Angst, Depression und Wut kennen.

Das Programm vermittelt Ihnen aktuelles Forschungswissen einerseits und Erfahrungswissen andererseits. Sie lernen die Wirksamkeit jahrtausendalter Methoden wie Meditation, Imagination, Herzintelligenz als Mittel gegen Angst, Depression und Wut kennen. Sie erleben die positiven Effekte auf Gedanken, Gefühle und Immunsystem. Die Universität Wisconsin konnte z.B. nachweisen, dass regelmäßig meditierende Erwachsene weniger anfällig für Erkältung und Lungenentzündung sind.

Wir verbinden in jedem Modul immer kurze Theorieinputs mit praktischen Übungen und tauschen uns über unsere Erfahrungen und Fragen aus, um die Methode richtig anzuwenden.

Mehr lesen

Weitere Information

Online-Seminar, Webinar, E-Learning

Wir vermitteln folgende Themen in Online-Modulen: Kommunikation/Konfliktmanagement, Führung, Zielvereinbarung, Zeit- und Selbstmanagement bis hin zu unserem 9 Skype Sessions umfassenden Angebot „Balance in schweren Zeiten“, welches auf einem bewährten Blended Learning Konzept aufbaut.

Das Online-Webinar ermöglicht Ihnen kompakt und ggfs. auch mit Aufzeichnung ein notwendiges Wissen an die Zielgruppe zu vermitteln. Fachliche Themen können somit sehr gut über den Weg vermittelt werden. Auch Managementfachthemen wie z.B. Führungsmethoden, Werkzeuge der Führung, Führungsstilanalyse können mittels Online-Tools reflektiert und in der Online-Gruppe diskutiert werden. Für den Erfolg braucht der Dozent mehr Disziplin in der Gruppe, ein gutes didaktisches und methodisches Konzept, das auch Interaktion am Bildschirm ermöglicht. Durch die Kombination von Folien, Video, Übergabe an Teilnehmer, bis hin sogar zur Aufteilung in Kleingruppen wird der Nachteil des Online-Kanals kompensiert. Pausen und kleine Abfragen sind anregend und mobilisierend, Bilder und kleine Videoeinlagen aktivieren die Teilnehmer auch über eine längere Zeit. Auch Selbstreflexionszeiten oder die Aufteilung in Zweier-Skypes oder zwei Kleingruppen mit Präsentation von Ergebnissen ist möglich. Die Grenzen der Online-Seminare bzw. Webinare sind natürlich trotzdem spürbar. Aber es wird definitiv ein Erkenntnisgewinn und auch eine Umsetzung in die Praxis stattfinden. Wir vermitteln folgende Themen in Online-Modulen: Kommunikation/Konfliktmanagement, Führung, Zielvereinbarung, Zeit- und Selbstmanagement bis hin zu unserem 9 Skype Sessions umfassenden Angebot „Balance in schweren Zeiten“, welches auf einem bewährten Blended Learning Konzept aufbaut. Helfen Sie Ihren Mitarbeitern in Zeiten von Isolation, Corona, wirtschaftlicher und privater Ungewissheit, Boden unter den Füßen zu bewahren. Alle Themen werden auf Ihre spezifische Situation hin bezüglich Zeit/Budget/Vorerfahrung/Ziel angepasst.
Mehr lesen
Weitere Information

Online-Coaching

Coaching unter Vier-Augen, wo die Reflexion im Vordergrund steht. Es können Themen zur Führungssituation, Unternehmenssituation, Menschenführung, Selbstführung oder zur Balance in Stresszeiten sein.

Das Coaching ist die persönlichste und nachhaltig wirkungsvollste Intervention der Personalentwicklung. In einem Seminar unter Einbeziehung anderer Menschen sind Personen von sich aus zurückhaltender, teilen ungern Ihre Schwachpunkte und echten Lernfelder, Nöte mit. Häufig kann man solche Themen, die intensiver oder einfühlsamer Interaktion bedürfen nicht im Seminar lösen, sondern nutzt dazu ein Coaching unter Vier-Augen. Dies können Themen zur Führungssituation, Unternehmenssituation, Menschenführung, Selbstführung, zur Balance in Stresszeiten. Es kann aber auch ein Skilltraining, Kompetenzaufbau zu Managementthemen wie Kommunikation/Konfliktmanagement, Zeit-/Selbstmanagement, Zielsystemen, Positionierung der Firma oder der Person sein. Auch die Lebensvision kommt bei Firmeneigentümern wie auch bei Führungskräften mal ins Wanken. Diese kann reflektiert werden oder wird ganz bewusst alle fünf Jahre auf den Prüfstand gehoben. Auch aktuelle Fragen zur Ablauf- und Aufbauorganisation samt personeller Entscheidungen könnten ein Thema sein. Es hilft einen unbeteiligten, externen „Reflecting Partner“ zu haben, der aus der langjährigen Erfahrung Feedback über Auffälligkeiten, Ungereimtheiten oder auch die überzeugenden Ideen/Ansätze gibt. Solange die Reflexion im Vordergrund steht, kann man die Themen alle sehr gut online reflektieren, da Dokumente gut geteilt werden können. Es ist eine Frage der persönlichen Offenheit in dem Online-Medium. Gelingt es eine offene Gesprächsatmosphäre aufzubauen und empfindet der Coachee die Interaktion via Skype/Zoom als vertrauensvoll und partnerschaftlich-professionell oder bleibt das Medium zu „kühl, distanziert“ für ihn? Oft kann man das erst nach einer Probestunde beantworten. Also am besten einfach mal ausprobieren. Die erste Stunde ist kostenfrei.
Mehr lesen

Weitere Information

Online-Beratung und Workshop

Die neueren Plattformen für Webinare machen den Beratungsprozess bezüglich Leitbilder, Führungsleitsätzen, Zielsystemen, Organisationsveränderungen, Change-Prozessen, Qualifizierungskonzepten, Personalentwicklungsmaßnahmen und PE-Konzepten online genauso gut möglich wie im Echtkontakt.

Die neueren Plattformen für Webinare liefern die Möglichkeit auch Kleingruppen aufzuteilen und somit Untergruppen online zu moderieren, die ihre Ergebnisse anschließend wieder im Plenum vorstellen. Das ist nicht zu 100% die Qualität eines Echtworkshops, liefert aber auf jeden Fall brauchbare Ergebnisse, die auch mit der Gesamtgruppe abgestimmt und danach getragen werden. Der Beratungsprozess bezüglich Leitbilder, Führungsleitsätzen, Zielsystemen, Organisationsveränderungen, Change-Prozessen, Qualifizierungskonzepten, Personalentwicklungsmaßnahmen und PE-Konzepten ist online genauso gut möglich wie im Echtkontakt. Auch dabei braucht es Disziplin – beim Berater und Kunden. Die Unterlagen müssen entsprechend gut vorbereitet werden, damit man Online zu den Ergebnissen und entsprechende Ergebnisdokumentationen kommt. Es ist ungewohnt zu Beginn, aber es muss nicht auf Kosten der Qualität gehen, wenn Echtkontakte nicht erlaubt sind. Auch hierbei ist zu empfehlen, sich erst mal mit einem einfachen, wenig komplexen Thema der Methodik zu nähern und dann komplexere Workshops mit Kleingruppen auszuprobieren. Es spart auf jeden Fall auch zukünftig Reisekosten und Reisezeiten. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird durch solche Lösungen zunehmen. Wir wissen jedoch auch aus internationalen Teams, dass intensivere Bindung immer nur über persönliche Begegnung entstanden ist. Es braucht z.B. wesentlich länger bis man Identifikation und Kultur via Online-Tools und -meetings verändert. Besteht hingegen schon eine gute und offene Unternehmenskultur, dann kann man mit Online-Mitteln schnell darauf aufsatteln, ist auch in Online-Medien schnell an dem Punkt von Ehrlichkeit und Klarheit. Diskussionen und daraus abgeleitete Entscheidungen sind tragfähig für die Zukunft.
Mehr lesen

Weitere Information

Online Tests/Fragebogen

Psychologische Testverfahren – egal ob zur Potentialerkennung oder Mitarbeitereinstellung/Recruiting – unterstützen Sie in der objektiven, fairen Einschätzung von Potentialen und bestehenden Leistung oder Persönlichkeit von Bewerbern und Mitarbeitern.

Psychologische Testverfahren – egal ob zur Potentialerkennung oder Mitarbeitereinstellung/Recruiting – unterstützen Sie in der objektiven, fairen Einschätzung von Potentialen und bestehenden Leistung oder Persönlichkeit von Bewerbern und Mitarbeitern. Wenn Sie pragmatisch, nah genug die Alltagsaufgaben abbilden, haben Sie auch die Akzeptanz seitens der Mitarbeiter. Das ist unser Anspruch. Die Online-Varianten sind langjährig im Einsatz und bestätigen unsere Ergebnisse aus Forschung (Zusammenarbeit mit Hochschulen) und unseren Coachings/Trainings mit den vorher eingeschätzten Führungskräften. Die Instrumente sind valide, reliabel, objektiv, entsprechen somit den psychologischen Anforderungen an eine treffsichere Diagnostik. Online-Tests aus der Entwicklung von uns und unseren Entwicklungspartnern sind Persönlichkeitsfragebögen, Problemlösetests, e-Postkörbe, Intelligenztests, Fallstudien zur Erfassung von vernetztem Denken (von Managern). Die technische Umgebung genügt höchsten Sicherheitsstandards und Datenschutzbestimmungen.
Mehr lesen

Weitere Information

360°- und Führungsfeedbackbogen

Unser Führungsfeedbackbogen (FFB) dient Führungskräften zur Standortbestimmung und ermöglicht zudem einen Benchmark mit anderen Organisationen.

Unser Führungsfeedbackbogen (FFB) dient Führungskräften zur Standortbestimmung und ermöglicht zudem einen Benchmark mit anderen Organisationen.

Der FFB wurde in Kooperation mit dem psychologischen Institut der Universität zu Köln 2008 konzipiert und seine Praxisrelevanz und sein Nutzen seitdem in zahlreichen Coachings und Teamworkshops bestätigt.

Durch die Ergänzung weiterer Perspektiven (z.B. Kollegen, Vorgesetzte, Kunden) lässt sich der FFB bei Bedarf modular um die Perspektiven der Kollegen, Führungskräfte und Kunden bis hin zum 360°-Feedback aufstocken.

Der Führungsfeedbackbogen liegt als Papier- und Online-Version vor.

Die sechs Dimensionen des Führungs-Feedbacks

Aus zahlreichen Interviews, Literaturrecherchen und faktorenanalytischen Analysen in zwei Diplomarbeiten haben sich folgende Dimensionen wirkungsvoller Führung ergeben, die mit Fragen hinterlegt sind und deren Praxisnähe in Coachings und Trainings bestätigt wurden.

Mehr lesen

Weitere Information

Online-Assessment-Center

Vieles kann Online genauso gut simuliert werden wie es im realen Assessment-Center (AC) stattfindet. 80% der Einschätzungsqualität von realen AC‘s kann mit einem geschickten Setting erreicht werden. Es gibt jedoch auch Qualitätseinbußen in der Messung, die man nicht verheimlichen sollte.

Vieles kann Online genauso gut simuliert werden wie es im realen Assessment-Center (AC) stattfindet. 80% der Einschätzungsqualität von realen AC‘s kann mit einem geschickten Setting erreicht werden. Es gibt jedoch auch Qualitätseinbußen in der Messung, die man nicht verheimlichen sollte. Entscheider sollten sich bewusst sein, wo die Grenzen der Online-Verfahren sind: Sämtliche Bewegungen, aber auch Gestik/Mimik sind nicht so authentisch wie in Echtsituationen, die in einem reellen Raum stattfinden. Die überwiegende Mehrheit von Menschen ist Online noch gehemmter, zurückhaltender als in der realen Begegnung. Wir sind Menschen mit Gefühlen, die unbewusst wahrnehmen, wie der andere ist und unbewusst dadurch auf gewisse Personen in gewisser Weise zugeht. Dementsprechend verändern die Teilnehmer Gestik/Mimik, formulieren offener oder verschlossener, was sie meinen. Anders verhält es sich, wenn die Person vor dem Rechner sitzt und online Kontakt aufnimmt. Geht es um Potentialanalysen, die nicht über Wohl und Weh des Teilnehmers entscheiden, sondern die Entwicklungsmöglichkeiten identifizieren, ist der Teilnehmer offener, kann echter und offener agieren. Handelt es sich hingegen um ein Auswahl-AC, ist die innere Haltung eher auf „soziale Erwünschtheit“ ausgerichtet, die echten Qualitäten und Entwicklungsthemen werden dann erst in intensiver Interaktion mit unseren Psychologen sichtbar.

Wir wollen der Person nach der Einschätzung in die Augen sehen können und sicher sein, dass wir wirklich unser Bestes gegeben haben, um ihr gerecht zu werden. Das spüren die Kandidaten und melden uns und den Auftraggebern immer wieder die besonders vertrauensvolle und authentische Begegnungsqualität am Potentialtag zurück. Auch der persönliche Ergebnisbericht wird sehr ausführlich erläutert, damit die Stärken und Entwicklungsthemen von der Person wirklich verstanden werden und für sie nachvollziehbar sind. Dieses Ergebnis wird mit ihr am Ende des Potentialtages zu 90% besprochen, damit die Akzeptanz möglichst hoch ist. Transparenz, Fairness und eine wirkliche Wertschätzung liegen uns am Herzen. Wir vermeiden pseudo-humanistische Freundlichkeit/Höflichkeit oder auch unehrliche intellektuelle Distanziertheit. Jeder Mensch ist einzigartig und dieses besondere „Etwas“ der Person soll zum Vorschein kommen! In einem Online-Potentialtag versuchen wir diese echte Begegnung so gut es geht abzubilden.

Mehr lesen

Fehlmessungen im Online-Assessment-Center?

Die Online-Interaktionsfähigkeit korreliert aufgrund unterschiedlicher Medienkompetenz und Offenheit/Verschlossenheit in dem Medium nur auf mittlerem Niveau mit der tatsächlichen Interaktionsfähigkeit.

Die Online-Interaktionsfähigkeit korreliert aufgrund unterschiedlicher Medienkompetenz und Offenheit/Verschlossenheit in dem Medium nur auf mittlerem Niveau mit der tatsächlichen Interaktionsfähigkeit. Ähnliche „Störvariablen“ und „Überblendungseffekte“ kennen wir von Assessments, Trainings und Coaching, die nicht in der Muttersprache stattfinden. Jedes Wort wird gut überlegt durch die Großhirnrinde gewälzt. Man bringt sich und seine Sicht mehr oder weniger gut mit ein (je nach Sprachniveau und empfundener Sicherheit), die Echtheit geht bei all dem Denken ein großes Stück verloren, da die meisten „Nicht-Muttersprachler“ wesentlich vorsichtiger, disziplinierter sind als in einem „normalen Setting“. Haben Sie Spanier, Italiener mal in einem englischen Meeting erlebt, die sie vorher unter sich erlebt haben? Diese „Fehlervariable“ kann man durch spezifische Maßnahmen erfassen, identifizieren und in das Urteil einfließen lassen. Die Feinheiten der inneren Haltung kann man bei stabilen „Schauspielern“ oder „sehr schüchternen, gehemmten Personen“ nur unzureichend klären, wenn man sich nicht intensiv mit ihnen und ihrem „Feld“ auseinandersetzen kann. Die Einschätzung der Top 1/3 Personen und unteren 1/3 Leistungsschwachen ist mit dem richtigen Setting auch in einem Online-Assessment-Center möglich.
Mehr lesen

Musterbeispiel für ein eintägiges Einzel-Online-Assessment zur Ermittlung der Stärken und Entwicklungsthemen einer Führungskraft oder Führungsnachwuchskraft:

09:00 Start

Agenda abstimmen, Vorstellung der Feedbackpartner | Präsentation der Vorbereitungsaufgabe (strategische Aufgabenstellungen/Selbstreflexion) | Interaktion zur Präsentation | Reflexion des Online-Persönlichkeitsfragebogen | Mittagspause | Rollenspiele mit Mitarbeiter, Kunden, Kollegen, Führungskraft (je nach Thema, Klärungsbedarf) | Moderation eines Online-Meetings mit zwei Mitarbeitern/Kollegen (wir arbeiten immer mit zwei Feedbackgebern) | Selbsteinschätzung-Fremdeinschätzung |

16:30 Ende

Mehr lesen

Weitere Information

FAQ zu Online-Seminaren, Webinaren und Auswahlverfahren:

Was ist Online im Bereich der Personalentwicklung und Potentialanalyse gut umsetzbar?

Erfahren Sie was in Online-Seminaren bzw. Webinaren, Coachingsessions und (Einzel-) Online-Assessment-Centren besonders gut umsetzbar ist und was diese ermöglichen.

Im Online-Seminar bzw. Webinar sind alle Wissensvermittlungen/Inputs und einfache Fragen/Antworten möglich zu vermitteln. Es ist längst überfällig, dass in realen Trainingssituationen und Seminaren mehr Interaktion, Erlebniseinheiten, Übungskonzepte für die Teilnehmer integriert werden. Kurze Inputs und dann üben, üben, üben. Die Theorieinputs und Vortragsinhalte können viel besser mittels Online-Module unterrichtet werden. Problem war immer nur, dass die Teilnehmer die Online-Module nicht gemacht haben, keine Videos geschaut haben, Unterrichtsmappen nicht bearbeitet haben und dann unvorbereitet in Interaktionsseminare kamen. Das ist der Grund in vielen Organisationen vor fünf Jahren wieder von Online-Angeboten abzugehen, wenn wirklich wichtige Kompetenzen erworben werden sollen. Insbesondere bei psychologischen Inhalten mit Selbsterfahrungskomponenten hat sich das Online-Angebot nicht durchgesetzt. Das kann sich nun aufgrund mangelnder Versammlungserlaubnis ändern. Statt keiner Selbsterfahrung gelangt man nun eventuell zu Online-Selbsterfahrung und Übung.

Coachingsessions, in denen eher wenig geübt, Skilltraining umgesetzt wird. Man kann auch in den Online-Tools Whiteboard/Pinnwand/Chats für mehrere Personen nutzen, Folien teilen, sich in die Augen sehen, um zu verstehen, wie es dem/der Anderen geht und darauf interaktiv eingehen. Sehr viel ist somit in einem Online-Coaching bereits möglich. Besser wäre live im realen Raum. Je nach Erfahrung mit Online-Instrumenten, ist die Qualität im Online-Coaching fast identisch zum Live-Coaching im Echtraum. Was schwächer ausfällt ist die „energetische“ Übertragungen von Coach auf Coachee und somit die Intensität der Intervention via Videokamera.

Im (Einzel-) Online-Assessment-Center sind die meisten Teilaufgaben je nach Wunsch/Budgetanforderung kombinierbar: Online-Fragebögen zur Persönlichkeit, Problemlöseaufgaben, Zweiergespräche, Gruppenübungen (im Online-Setting). Zu den Grenzen und Risiken der Fehlaussagen in Potentialanalysen geben wir unten Hinweise.

Mehr lesen

Was ist Online nur mit Abstrichen oder gar nicht zu empfehlen:

Erfahren Sie, was in Workshops und Seminaren, die online stattfinden, weniger umsetzbar ist und welche Einschränkungen es gibt.

Workshops, Seminare, in denen der Übungsaspekt und die Interaktion mit den anderen Teilnehmern in unterschiedlichen Settings und Räumen eine Rolle spielt. Outdoor-Elemente, Erlebniselemente gehen nur mit sehr aufwendigen Webinar-Settings, die im Normalfall nicht zu realisieren sind. In der Zukunft werden aber auch mit Hilfe virtueller Brillen und virtueller Umgebungen Settings möglich sein, in denen man Rollenspiele, angstbesetzte Situationen und Gruppenübungen mit Hilfe von Avataren oder anderen Hilfskonstruktionen gut nachspielen kann. Ob man das gut findet oder nicht, hier wird es einige Veränderung in der Weiterbildungs- und auch Coachinglandschaft geben. In Online-Assessment-Centern kann man 80% der Qualität erreichen, die man von einem guten realen Assessment erwartet. Die Feinheiten der inneren Haltung, die Chancen der Entwickelbarkeit einiger Sozialkompetenzen und der Persönlichkeit ist bei gewissen Persönlichkeiten Online nicht möglich. Wir sind zwar in der Lage die Unsicherheiten zu formulieren, aber nicht in der Lage, diese Facetten Online sichtbar zu machen, wie es ansonsten in einer echten Begegnung möglich ist. Weiteres dazu unter „Online-Assessment-Center“.
Mehr lesen

Wir freuen uns auf Ihre Fragen!

Anschrift: Rheinbreitbach, Rheinblickstr. 120 , 53619

Telefon: +49 (228) – 629 69 69

E-Mail: office@personal-point.de