Dr. Dirk Volker Seeling

  • *1965 in Düsseldorf; Haag Oberbayern; Grundschule Kruft; Abitur Andernach
  • 1984-1986 Bundeswehrdienst, Funker, HFlgRgt, Mendig
  • 1986-1992 Studium Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie an der Universität Trier
  • 1992-1996 Personalentwickler im Bundesverband und Consulteinheit, Versicherungsbranche
  • 1996-2001 Selbstständiger Berater, Mitgründer eines Trainer- und Beraternetzwerks
  • Seit 2002 Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der personal-point GmbH in Bonn
  • 2005 Promotion zum Thema „Managementdiagnostik” an der Universität zu Köln
  • 2018 Seit Entwicklung der Marke „Balance Energy Center“: Leadership & Gesundheit
  • Seit 2012 Ehrenamt in Indien & International (IVPT): u.a. Aufbau einer Universität/Schule, GEP
  • Verhaltenstherapeutische, Kognitionspsychologische Methoden
  • Stressforschung und Stressprävention an der Universität Trier (u.a. Diplomarbeit)
  • Forschung zu psychosomatischen Interventionen bei Stress in Tagesklinik & im Sport
  • 1996: Systemischer Berater & Coach (Trias);
  • Seit 1998: Diverse Werkzeuge für Teams und Persönlichkeit: u.a. Structogram®- /Triogram-Trainer, HDI, MBTI, FPI
  • Entwicklung eigener Verfahrener zum Individual-/Teampotential, Tests (auch Online)
  • NLP Techniken zum Thema Überzeugungen (u.a. Robert Dilts)
  • Seit 2012: Lehrbeauftragter der Hochschule Bonn/Rhein-Sieg: Masterstudiengang: Technik- und Innovationskommunikation, St. Augustin
  • Seit 2014: Kontinuierliche Ausbildung in Yoga & Meditation, vedisches Wissen (Kerala/Indien). Ehrenamt im Global Energy Parliament, IVPT.org.
  • Seit 2015: Webinare, e-Learning, wöchentliche internationale Online-Meetings
  • Seit 2019: Akkreditierung „Gut Beraten“ der Deutschen Versicherungswirtschaft (BWV)
  • Führungskräfte: C-Level bis Führungsnachwuchs, Changemanager, Projektleiter
  • Leadership, Balance, Resilienz, Life-Vision, Business-Vision und Change
  • Führung: Innere Haltung und Verhalten, Kommunikation, Konfliktmanagement, Besprechung
  • Kombination von Training mit Change-Management: Mix von Online + Präsenz
  • Ich habe meinen Traumberuf gefunden. Was mich daran seit 1996 weiterhin fasziniert ist es intelligente und mitfühlende Menschen auf ihrem Weg zur vollen Potentialentfaltung begleiten zu dürfen und dabei auch selbst zu lernen.
  • Für mich gibt es bezahlte Tätigkeiten (Job) und unbezahlte Tätigkeiten (private Zeit, Ehrenamt). Menschen brauchen daher eine generelle Balance in sich, die sicherstellt, dass die persönlichen und beruflichen Ziele, Werte, Möglichkeiten zur Entfaltung im Einklang stehen. Das für sich selbst herauszufinden ist gar nicht so einfach. Mit Struktur, Erfahrung und Einfühlungsvermögen und Humor gebe ich Coachees und Teilnehmern in Trainings und Workshops Entwicklungsimpulse und „Resonanzboden“. Ich bin ein Coach, der jede Idee oder Sicht des Coachee respektiert und sich intensiv in die Analyse der Vor- und Nachteile einbringt. Ich bewerte dann auch, beziehe auch Stellung und begründe diese. Nicht jeder Weg ist gleich richtig im Sinne einer ethischen Ausrichtung. Da meine Werte klar sind und ich authentisch coache, bringe ich auch diese Sicht in den Prozess mit ein. Letztlich bleibt der Coachee in seiner Entscheidung eigenständig. Ich bringe das Wissen ein aus Projekten und Trainings in über 500 Firmen, intensive Interaktionen mit bestimmt über 5000 Managern auf allen Ebenen und aus allen Bereichen.
  • Als ehemaliger Leistungssportler (Deutscher Amateurmeister im Fußball) kenne ich die Freude am Trainieren und vor allem am Erfolg. Als Trainer/Berater für Firmen sehe ich Parallelen: „Der Erfolg ist der beste Motivator“. Sie haben den Druck Ihre Ziele zu erreichen und spüren die Verantwortung gegenüber Ihren Mitarbeitern.
  • Als Yoga- und Meditationslehrer kommt eine weitere Perspektive hinein, die in agilen Zeiten hilft: „Löse Dich vom Erfolg Deines Tuns. Jeder gescheiterte Versuch ist ein Erfolg, weil es Dich auf den Weg zur Lösung bringt.“ Wir sollten heiter scheitern und einfach einmal mehr aufstehen, als wir hinfallen. Das war übrigens auch eine Lebenshaltung des Erfinders Edison.
  • Besonders freue ich mich auf Menschen und Firmen, die die Balance von Wirtschaftlichkeit und Herzlichkeit bewahren oder weiterentwickeln.
  • Hobbies: Musik hören, komponieren/texten, Yoga/Meditation, Lesen, Natur und Wandern.
  • Seeling, D & Stephan, E. (2006): Führung ist eine eigene Disziplin. Führungsqualität messbar machen mit dem Führungsfeedbackbogen. Krankenhaus Umschau, 8/2006.
  • Seeling, D. (2005). Problemlösefähigkeit in generellem und versicherungsspezifischem Kontext. Testentwicklung und Tesvalidierung. Aachen: Shaker.
  • Seeling, D. & Hussy, W. (2004). Tests zur branchenspezifischen Problemlösefähigkeit. Wirtschaftspsychologie aktuell, 2/2004, S. 10-14.
  • Storsberg, F. & Seeling, D. (2003). Führungskräfte machen sich fit für den Wettbewerb im Gesundheitsmarkt: Chancen der Organisationsentwicklung durch Trainings und Coaching. Wirtschaftspsychologie aktuell, 3/2003.
  • Lambers-Heerspink, J. & Seeling, D. (2003). Praxis der Personaldiagnostik in der privaten Krankenversicherungsbranche. Exzept der unveröffentlichten Diplomarbeit; Groningen: International Business School.
  • Seeling, D. & Hussy, W. (2002a). Unveröffentlichtes Testmanual VER-PRA. Test zur Erfassung von versicherungsspezifischer Problemlösefähigkeit. Bonn (Aktualisierte Fassung 2005 im Druck).
  • Seeling, D. & Hussy, W. (2002b). Unveröffentlichtes Testmanual VER-URS-DIA. Test zur Erfassung von versicherungsspezifischer Ursachenanalysefähigkeit in Diagrammen. Bonn (Aktualisierte Fassung 2005 im Druck).
  • Seeling, D. & Hussy, W. (2002c). Unveröffentlichtes Testmanual VER-URS-TEXT. Test zur Erfassung von versicherungsspezifischer Ursachenanalysefähigkeit in komplexen Texten. Bonn (Aktualisierte Fassung 2005 im Druck).
  • Hussy, W., Seeling, D. (2002d). Unveröffentlichtes Testmanual GIV. Test zur Erfassung von genereller Informationsverarbeitung. Bonn (Aktualisierte Fassung 2005 im Druck).
  • Hussy, W., Seeling, D. (2002e). Unveröffentlichtes Testmanual GIR. Test zur Erfassung von genereller Informationsverarbeitung.  Bonn (Aktualisierte Fassung 2005 im Druck).
  • Seeling, D. (2001). Akzeptanz, Trennschärfe, Schwierigkeitsindizes und Reliabilität einer im AC eingesetzten Fallstudie. Unveröffentlichte Studie zur Entwicklung der ersten Version des versicherungsspezifischen Problemlösetests (VER-PRA).
  • Seeling, D. (1997). Zielvereinbarung. Treffsicher führen. AOK-Management, 3/1997.
  • Seeling, D. (1996). Maßgeschneiderte Qualifizierung für Führungskräfte. AOK-Management, 1/1996.
  • Seeling, D. (1995). Das Personalentwicklungsseminar als Messlatte für den Einstieg ins Management. AOK-Management, 2/1995

Wir freuen uns auf Ihre Fragen!

Anschrift: Bonn, Bachstraße 6, 53115

Telefon: +49 (228) – 629 69 69

E-Mail: office@personal-point.de