Es gibt verschiedene Seminare für Recruiter, Führungskräfte und Beobachter, um die Personalauswahl und Potenzialeinschätzung der Personalabteilung und der Führungskräfte zu verbessern. Ein solches Training ist dann nützlich für Sie, wenn Sie folgende Ziele in der Personalauswahl verfolgen:

Sie möchten gerne die Kompetenz professioneller Personalauswahl im eigenen Unternehmen optimieren und Ihnen sind kontinuierliche Beraterhonorare in den Auswahlverfahren zu teuer? Dann können wir unser Know-How auf Ihre internen Mitarbeiter transferieren. Einige unserer Kunden führen die Auswahlverfahren für eine gewisse Führungsebene selber durch und delegieren die Einschätzung von Personen im Oberen und Top-Management an uns. Die Qualität der Personalauswahl und Potenzialeinschätzung steht und fällt mit den Anwendern. Im Recruiter/ Beobachter Training werden Ihre Mitarbeiter für eine qualifizierte Konzeption und Durchführung von Personalauswahlverfahren geschult. Unsere Workshops richten sich dabei an Führungskräfte und Recruiter, die im Rahmen ihrer Tätigkeit Personalauswahlverfahren begleiten. Die Teilnehmer erreichen durch eine praxisnahe Vermittlung der Inhalte und verschiedenste Simulationsübungen die erforderliche Expertise. Das Ergebnis ist sowohl eine valide Eignungsdiagnostik als auch eine partnerschaftlich-offene Personalauswahl für Ihr Unternehmen und die beurteilten Personen. Eine zweitägige Qualifizierung für Ihre Recruiter, Personalentwickler oder Führungskräfte umfasst je nach Vorwissen und Aufgabe unterschiedliche Inhalte.

Beispiel einer zweitägigen Qualifizierung für 3-5 Mitarbeiter der Personalabteilung eines mittelständischen Maschinenbauunternehmens

Vorkenntnisse der Teilnehmer: Ohne theoretische Vorkenntnisse, mehrjährige Praxiserfahrung in Auswahlprozessen für Mitarbeiter und Führungskräfte.

Ziele und Nutzen des Seminars:

  • Mehrwert durch Standardisierung des Gesamtauswahlprozesses

  • Praktikabler Leitfaden und Checkliste für Auswahlgespräche

  • Einschätzung professioneller Instrumente zur Mitarbeitereinschätzung und deren praktikabler Anwendung

  • Grundverständnis für Employer Branding: Erkennen der Wichtigkeit von aktiver Ansprache und Auswahlverfahren in der Außenwirkung

  • Sensibilisierung für Beurteilungsfehler gegenüber Bewerbern und Mitarbeitern

  • Rationale und intuitive Wahrnehmung werden eignungsdiagnostisch eingesetzt ohne nur „kühl“ oder „emotional“ zu entscheiden.

Inhalte des Seminars

  • Theoretische Hintergründe der Personalauswahl

  • Wesentliche Instrumente der Mitarbeitereinschätzung

  • Zuordnung Soll-Profil zu Kernkompetenzen

  • Bewerberkriterien und ihre Operationalisierung im Interview

  • Gestaltung von Interviewleitfäden mit Hilfe der STAR-Technik

  • Verschiedene Arten von Fragetechniken, Fragensammlung je Dimension

  • Typische Beobachtungsfallen und -Fehler

Methodik:

  • Inputs von jeweils max. 20 Minuten

  • Erlebnisorientierte Übung der aktuellen Risiken

  • Üben von neuem Verhalten, neuer Herangehensweise

  • Üben der Umsetzung

  • Videofeedback auf Wunsch

  • Reflexion der Umsetzbarkeit/Machbarkeit der neuen Instrumente und ggfs. Anpassung an die Gegebenheit im Unternehmen

  • Einbindung der Personalleitung oder Geschäftsführung zur Reflexion über die Veränderungswünsche im Prozess

Wir sehen auch in diesem speziellen Seminar „Mitarbeiter professionell auswählen“ die einzelne Weiterbildung, das einzelne Training als ein Instrument der systematischen Personalentwicklung des Gesamtunternehmens an. Jedes Training ist -richtig konzipiert und vorbesprochen- ein Teil der Organisationsentwicklung um den ständigen Change des Unternehmens erfolgreich zu meistern.

Seminare zur Personalauswahl untersuchen im Idealfall unter Anderem, die Einstellung und das Verhalten des Kandidaten, wenn dieser Macht erhält. Hierzu hat bereits der auf dem Foto abgebildete Abraham Lincoln ein kluges Zitat gebracht „Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“

Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“

Abraham Lincoln

Seminare zur Personalauswahl vermitteln unter Anderem verschiedene Techniken, die im Gespräch mit dem Kandidaten zum Einsatz kommen sollten, um mehr über diesen zu erfahren. Hierzu gehört eine Reflektion der Vergangenheit „Was haben Sie getan, als…“, eine Betrachtung der Gegenwart „Direkte Beobachtungen, Arbeitsproben“ und der Blick in die Zukunft „Was würden Sie tun, wenn…“