Was Chef-coacht-Chef-Teilnehmer sagen:

(Hr. H. Neuburg, Rotonda Inkasso)

„Die erhaltene Leistung übersteigt meine Erwartung. Ich habe viele konkrete und anwendbare Anregungen für meine Geschäftsführerpraxis erhalten.“

(Herr M.I. Schubert, Blue Consult)

„Die geringe Teilnehmerzahl (4-7) ermöglicht es wirklich in der Tiefe auf die individuellen Themen einzugehen. Alle konnten authentisch sein!“

„ Die CCC-Treffen sind besonders effektiv und man kann wirkliche Hilfe und Lösungsansätze von Kollegen mitnehmen. Eine Voraussetzung dafür ist das besonders offene Kommunikationsklima, bei dem sich Geschäftsführer, die sich kaum kennen, über die wichtigsten Themen austauschen und gegenseitig unterstützen.“

Was ist Chef-coacht-Chef?

Bekanntlich sind Geschäftsführer und Vorstände sehr gerne unter sich, wenn es um die schwierigsten, die härtesten Themen geht. Der neue Geschäftsführer-Kreis in Bonn und Umgebung bietet mit Hilfe von Chef-coacht-Chef Veranstaltungen und individuellen Coachings handfeste, pragmatische Tipps für die eigenen Themen und Probleme. Man lernt vom Erfolg der Anderen und kann seine eigene Sichtweise vertraulich in einem kontinuierlich tagenden Kollegenkreis schärfen.

Eine Gruppe von vier bis sieben Geschäftsführern gründet sich in Bonn und Umgebung, um sich über die wichtigsten Unternehmerfragen auszutauschen. Der Chef-Kreis bietet interessierten Teilnehmern handfeste, pragmatische Tipps zu allen Belangen des Geschäftsführers in einem vertrauensvollen Umfeld unter Kollegen, moderiert von Dr. Dirk Seeling von der personal-point GmbH, langjähriger Coach und Geschäftsführer.

Wie sieht so ein Treffen aus?

Die Chefs sitzen in lockerer Atmosphäre im Halbkreis um ein Flipchart. Der Geschäftsführer eines Unternehmens sucht nach Lösungen für die zweite Führungsebene. In 10 Minuten stellt er sein Problem dar. Der Inhaber eines IT-Unternehmens beschreibt, wie seine Vorgehensweise vor zwei Jahren aussah. Der Chef eines Rettungsdienstes erläutert, welche Fehler passieren können und was er in einer solchen Situation heute anders machen würde. Die Geschäftsführerin eines Catering-Unternehmens reflektiert ähnliche Führungsmuster in einer gänzlich anderen Branche. Jeder ist erfolgreich. Keiner ist vollkommen. Jeder bringt seine Perspektive auf das Thema/Problem des Anderen offen mit ein. Alle sind interessiert daran, vom Anderen zu hören, welche Ideen dieser für das eigene Problem hat.

Unterschied zu anderen Netzwerken:

Zwei Hauptthemen werden im Vorfeld mit allen Teilnehmern definiert. Diese werden von den Kollegen in der Tiefe reflektiert. Vorher abgestimmte, fachlich versierte Impulsreferate des Business Coach schaffen einen Blick über den Zaun. Dadurch erhalten die Teilnehmer eine kritisch-hinterfragte Lösung für ihr Problem.

Von den Fehlern anderer zu lernen, spart unendlich viel Zeit, Geld und Nerven. Letztere werden bei Unternehmern oft genug strapaziert. Natürlich ist jedes Unternehmen anders. Da die Anwesenden aus unterschiedlichen Branchen kommen und keiner einen Wettbewerber am Tisch sitzen hat, geht es wirklich ans Eingemachte. Es wird hart aber herzlich nachgefragt. Eine echte Gemeinschaft, die sich gegenseitig unterstützt, da sie sich regelmäßig über Jahre trifft und absolut vertrauensvoll mit den Informationen umgeht. Jeder Chef ist somit mal Coach und mal Kunde.

Ihr Nutzen:

  • Direkte Lösungsansätze

  • Lernen vom Erfolg/ Misserfolg Anderer

  • Intensives, vertrauensvolles Netzwerk/ Freundschaften

  • Gemeinsames Joint Venture

  • Individuelles Coaching mit Profi-Coach

Zu diesem Thema veröffentlichte Dr. Dirk Seeling in der August-September Ausgabe der Fachzeitschrift für GmbH-Geschäftsführer gmbhchef. einen Artikel unter dem Namen “Chef coacht Chef”.

Die Teilnehmer am Chef-Coacht-Chef-Kreis (CCC) nutzen verbindlich zwei Jahre lang viermal im Jahr professionell moderierte Coachingtage zusammen mit 4-7 Kollegen. Der Nutzen besteht in direkten Lösungsansätzen, Lernen am Erfolg und aus Fehlern Anderer, Beziehungsintensität im Netzwerk, Freundschaften, gemeinsame Joint-Ventures (wenn es sich ergibt), Individualcoachings mit dem erfahrenen Praxiscoach und promovierten Psychologen Dirk Seeling aus Bonn. “Die erste Resonanz war außergewöhnlich positiv. Aufgrund des Bedarfs werden wahrscheinlich direkt zwei Gruppen starten. Somit kann sich jeder noch besser für die Kollegen entscheiden, die hinsichtlich der Erwartung zu ihm passen”, beschreibt der Geschäftsführer des Veranstalters Personal- und Unternehmensberatung Personal-point die Reaktionen auf das neue Angebot. Es wird darauf geachtet, dass keine im Wettbewerb stehenden Firmen in einem CCC-Kreis sind, so dass man die wirklichen Probleme und Risiken offen miteinander tiefer reflektieren kann als in üblichen Netzwerken.

Beispielthemen eines CCC-Treffens:

  • Werkzeuge der Führung

  • Personalgewinnung /-bindung, Azubi-Auswahl

  • Transformation & Change Management

  • Personalsuche & Mitarbeiterbindung

  • Triogramm – Menschenkenntnis und Teamentwicklung

  • Agile Organisation und Mitarbeiter für schnelles Wachstum

Zu jedem Programmthema gibt es einen Impulsvortrag, Erfahrungsaustausch und die Erarbeitung einer Lösungsskizze.
Des Weiteren bietet der CCC-Kreis spannende Abendveranstaltungen, wie z.B.

Astronomie-Erlebnis

Im Rahmen der Chef-coacht-Chef Veranstaltungen Astronomie-Erlebnisse sammeln und das Wissen auf das Geschäfts- und Privatleben übertragen.

Gewürze und Kräuter als Medizin für unseren Körper und Seele

Im Rahmen der Chef-coacht-Chef Veranstaltungen Gewürze und Kräuter als Medizin für unseren Körper und die Seele kennenlernen und die Kenntnis für sich nutzen.

Vortrag „Kommunikation im Bienenstock“

Wissen zu der Kommunikation im Bienenstock im Rahmen der Chef-coacht-Chef Veranstaltungen aufbauen und auf die menschliche Kommunikation übertragen.

Chef-coacht-Chef Flyer

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen!